> Zurück

Turnier in Stäfa

24.03.2019

Turnierbericht U13 Experts

 

Das letzte Turnier der Saison bei strahlendem Sonnenschein hoch über dem Zürichsee. So beschaulich, wie wir es uns am Morgen ausgemalt haben, wurde der Turniertag dann doch nicht. Es ging direkt los gegen unseren Stadtrivalen Borba Luzern und nach einem schnellen Rückstand nahmen wir Fahrt auf. Mit 15:5 fiel das Endergebnis vielleicht eine Spur zu hoch aus, aber am deutlichen Sieg gibt es nichts zu mäkeln.  Im 2. Spiel gegen das Lokal-Team aus Stäfa wurde klar, dass es eine zähe Partie wird. Geschickt spielten die Kids aus Stäfa den Ball immer wieder vor dem Pfiff weiter und so kassierten wir jeweils Tor um Tor, ohne richtigen Zugriff auf den Gegner zu bekommen. Ein 4-5 Tore Vorsprung schien in 30 Minuten nicht einzuholen zu sein, zumal die Frühjahrsmüdigkeit unsere Kids fest im Griff hatte. Das Team-Time-Out wirkte dann Wunder: endlich war Zug im Spiel, der Ball wurde nicht mehr nur mitten aufs Tor geworden und plötzlich wurde allen bewusst: 12:12 und nur noch 30 Sekunden zu spielen. Ein Krimi bahnte sich an, denn unsere Horwer Kids liefen sich auf der rechten Seite fest. Doch dann ein kluger Rückpass und ein beherzter Kernwurf von Sven ins linke untere Eck. 13:12 für den TV Horw und das Spiel war AUS! Knapper geht’s nicht!

Die ersten zwei Spiele hatten Kraft gekostet und so liefen wir gegen die Jungs aus dem Säuliamt wiederum einem Rückstand hinterher. Doch auch hier liessen wir die Köpfe nicht hängen und kämpften uns Tor um Tor wieder heran. Unsere Mädchen übernahmen in dieser Phase viel Verantwortung und Sarah Hug neutralisierte den Top-Scorer des generischen Teams ganz hervorragend. Ein gerechtes 16:16 war dann letztendlich das Endergebnis.

Im finalen Spiel der Turniersaison trafen wir dann mal wieder auf unsere altbekannten Freunde aus Emmen. In dieser Saison haben wir bereits dreimal gegeneinander gespielt und konnten nur einen Punkt gegen Emmen erzielen. Auch an diesem Sonntag war das Endergebnis knapp – und wieder konnten die Emmer Jungs den Sieg mit nach Hause nehmen. Wir hielten ordentlich dagegen und gerade von Aussen erzielte Norwin sehr schöne Tore.

Leider konnten wir in der Abwehr gegen den cleveren Mittelspieler der Emmer nicht die Lücken schliessen. Nuriya hielt noch zahlreiche Würfe sensationell, aber zum Schluss mussten wir uns mit 15:19 beugen.

Guten Mutes, mit einer Bilanz von 2 Siegen, 1 Unentschieden und einer knappen Niederlage  haben wir nun die offizielle Turniersaison abgeschlossen. Wir haben mit unserem Team wunderbare, spannende Spiele gezeigt und zu Recht den Titel «Experts» verdient. Wir werden die kommenden Wochen nutzen, um jeden SpielerIn individuell und in der Kleingruppe noch etwas «besser» zu machen.

Ein herzliches Dankeschön an die Eltern und Zuschauer und selbstverständlich auch an die SpielerInnen, die uns solch spannende und erfolgreiche Turniere in dieser Saison ermöglicht haben.  

TV Horw : Borba Luzern= 15:5 ; 

TV Horw: Stäfa = 13:12;

TV Horw: Säuliamt = 16:16;  TV Horw: Emmen= 15:19

 

Verfasser: Matthias Schmidt

 

.